Wähle ein anderes Land oder eine andere Region, um Inhalte für deinen Standort zu sehen. Select another country or region to see content for your location. Seleccione otro país o región para ver el contenido de su ubicación. Selecteer een ander land of een andere regio om de inhoud van uw locatie te zien. Vælg et andet land eller område for at se indhold, der er specifikt for din placering. Voit katsoa paikallista sisältöä valitsemalla jonkin toisen maan tai alueen. Choisissez un pays ou une région pour afficher le contenu spécifique à votre emplacement géographique. Επίλεξε μια άλλη χώρα ή περιοχή, για να δεις περιεχόμενο σχετικό με την. Scegli il Paese o territorio in cui sei per vedere i contenuti locali. 別の国または地域を選択して、あなたの場所のコンテンツを表示してください。 Velg et annet land eller region for å se innhold som gjelder der. Escolha para ver conteúdos específicos noutro país ou região. Välj ett annat land eller område för att se det innehåll som finns där. Konumunuza özel içerikleri görmek yapmak için başka bir ülkeyi veya bölgeyi seçin. Chọn quốc gia hoặc khu vực khác để xem nội dung cho địa điểm của bạn

Diese Box wird angezeigt, da die Seitensprache nicht mit einer den Browsersprachen übereinstimmt.

Close



„Zehnsationell - zehnmal hintereinander beste Marke / Produkte im Wert von einer Million Euro für Rettungsdienste und Krankenhäuser"

Geschäftsführer Ernst Prost über diese kurzfristig beschlossene Aktion und weshalb „die Wirtschaft den Menschen dienen muss und nicht umgekehrt"

Mahlzeit liebe Mitkämpfer!

Welch ein geniales Wortspiel: Zehnsationell. Da steckt alles drin – die Sensation und die Zehn. Zehnmal hintereinander ohne Unterbrechung wurden wir zur besten Schmierstoffmarke Deutschlands gewählt. Nein, nicht gekürt von ausgewählten Fachleuten, sondern von den Menschen für die wir arbeiten – nämlich den Autofahrern. Das ist das eigentliche Spektakel. Vielen Dank an alle, die uns die Treue halten – über so lange Zeit. Geil ist auch, dass wir uns mit unseren Pflegemitteln langsam aber sicher auf Platz 2 vorgerobbt haben. Da geht noch was!

Wenn das Wort nachhaltig und langfristig auf irgendetwas passt, dann auf unseren Arbeitsstil. Nicht „Rein in die Kartoffeln und wieder raus“, nicht „Panik schieben und dann wieder Euphorie“. Einfach unsere Sache recht machen mit kühlem Kopf und kühlem Blut. Mit einem großen Herzen und ganz viel Verantwortungsbewusstsein für die Gesellschaft und unser Land. Deshalb haben wir uns auch kurzfristig entschlossen Rettungsdiensten, Krankenhäusern und Feuerwehren LIQUI MOLY-Produkte im Wert von einer Million Euro kostenlos zur Verfügung zu stellen. Motorenöle für Ambulanz-Fahrzeuge, aber gerne auch Additive zur Aufrechterhaltung der Funktion von Notstromaggregaten die man im Notfall auch zum Betrieb von Beatmungsgeräten braucht. Diese Idee setzen wir übrigens auch in anderen Ländern bereits zum Wohle des dortigen Gesundheitssystems um.

Sie wissen ja, dass ich kein Freund von Stolz bin, sondern mehr der Anhänger von Demut und Dankbarkeit aber an diesem Punkt packt er mich doch – der Stolz auf unsere gemeinsame Arbeit, nicht nur über das letzte Jahrzehnt hinweg, sondern über mittlerweile schon drei Jahrzehnte in denen ich zusammen mit vielen treuen Weggefährten dieser Firma dienen darf. Manch andere Chefs haben in dieser Zeitspanne schon zehn Firmen hinter sich gebracht... Kontinuität und in der Folge Leistung & Erfolge können nur aus stabilen Verhältnissen heraus wachsen. Mit Job-Hopping ist es da nicht getan. Manchen Kunden kennen wir schon in der zweiten, wenn nicht gar in der dritten Generation. Auch das schafft Vertrauen und Berechenbarkeit. Mit uns weiß man, wie man dran ist. Es gibt auch Überraschungen mit uns – aber nur positive -  naja, meistens wenigstens :-) ...

Gerade in diesen Zeiten, in denen die Wirtschaft stranguliert am Boden liegt, braucht es Wiederbelebungsmaßnahmen. Der Staat gibt ja schon sein Bestes, nämlich unser Steuergeld..... Aber Kredite und Bargeld ersetzen keine Einnahmen aus einem florierenden Geschäft. Und das ist es, worum wir uns bemühen: Den ganzen Laden, das ganze System, die Lieferketten, unsere Kundschaft, die Händler, die Werkstätten, einfach alle irgendwie – soweit es uns möglich ist – zu unterstützen. Es ist erstaunlich - ich dachte immer wir machen schon das Menschenmögliche für unsere Kunden und auch für unser Land. Aber es geht immer noch mehr und es geht immer wieder anders als früher, weil sich in einer Krise neue Aufgaben aus der gesellschaftlichen Verantwortung heraus ergeben und zugleich neue Chancen auftun. Die wollen wir jetzt nutzen und zugleich unserer Aufgabe noch mehr gerecht werden. Nicht den Laden zusperren und nicht auf Staatshilfe warten. Wir sind nach wie vor in der glücklichen Lage aus eigener Kraft weiter zu existieren. Diese Kraft müssen wir einsetzen um Menschen in unserem Umfeld und ihre Firmen nach Kräften zu unterstützen. 

Auch wenn wir jetzt im Moment nicht mehr sehr viel verkaufen, aber die Zeit können wir nutzen: Informieren, trainieren, telefonieren und über Internet-Schulungen uns selbst, aber auch unseren Kunden neues Wissen und damit neue Möglichkeiten vermitteln. Ich denke, wer jetzt die Zeit sinnvoll nutzt, hat in ein paar Wochen oder Monaten einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Und um den geht es nach wie vor im Business! Aber ganz weit über dem Business steht die soziale Verantwortung für Menschen - denn die Wirtschaft muss den Menschen dienen und nicht umgekehrt.

Ihr 

Ernst Prost

Künftig keine Aktionen mehr verpassen?
...hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt anmelden!
i

Schweiz

Europe

Bosna i Hercegovina
Czechia
Danmark
Deutschland
Eesti
España
France
Great Britain
Hrvatska
Ireland
Italia
Kosovë
Latvija
Lietuva
Magyarország
Nederland
Norge
Österreich
Polska
Portugal
Schweiz
Slovensko
Srbija
Suomi
Sverige
Türkiye
Ελλάδα
Беларусь
Македонија
Монтенегро
Россия
Србија
Украина

Asia Pacific

Australia
Brunei
Indonesia
Malaysia
Myanmar
New Zealand
Pakistan
Singapore
Thailand
Việt Nam
Казахстан
Киргизия
ישראל
ایران
中国
日本
대한민국

Americas

Argentina
Bolivien
Brasil
Chile
México
Paraguay
Perú
Trinidad & Tobago
Uruguay

The United States, Canada and Porto Rico

Canada
USA

Africa, Middle East and India

South Africa
Uganda